Löschzuges Osterweg bekommt neues LF 10 überreicht

Die Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges Oesterweg können sich über ein neues Löschfahrzeug freuen. Das LF10 hat das inzwischen 37 Jahre alte LF 8/18 abgelöst.
5 Personen vor neuem LF 10Großbildansicht
v.l. Daniel Vahrenhorst, Kay Wagemann, Volker Gädtke, Ralf Wagemann, Udo Huchtmann, Sebastian Reinkte und Bürgermeister Michael Meyer-Hermann bei der Fahrzeugübergabe

Bürgermeister Michael Meyer-Hermann überreichte zusammen mit dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Udo Huchtmann und dem stellvertretenenden Wehrführer Volker Gädtke den Schlüssel für das neue Fahrzeug an den Löschzugführer Daniel Vahrenhorst.

Für Bürgermeister Michael Meyer-Hermann ist es sein fünftes Fahrzeug, welches er an die Feuerwehr Versmold mit den einzelnen Löschzügen überreichen durfte. Damit hat er den im Brandschutzbedarfsplans vorgesehenen Bedarf umgesetzt. 

"Das neue Löschfahrzeug ist eine richtige und sinnvolle Investition für die Sicherheit der Bürger und der Kameradinnen und Kameraden", macht der stellvertretende Kreisbrandmeister Udo Huchtmann deutlich. Er sieht es als wichitg an, bei den stets wachsenden Aufgaben, die Kameraden optimal unterstützt werden. 

Neben dem Platz für insgesamt neun Kameraden, bietet das neue knapp 309.000 Euro teure Fahrzeug auch technisch eine erhebliche Verbesserung für den Löschzug. Zwei integrierte Pressluftatmer ermöglichen den Kameraden bereits während der Fahrt das anlegen der Atemausrüstung. Vier weitere Pressluftatmer befinden sich außerdem noch im Fahrzeug. Übersichtliche Werkzeugkästen, Schleifkorbtrage für die Personenrettung, eine größere Pumpleistung, sowie ein Verteiler direkt am Schlauch gehören ebenso zur Grundausstattung des Fahrzeuges wie ein Vier-Takt-Stromagregart.

Wir wünschen den Kameradinnen und Kameraden allzeit gute Fahrt und eine unfallfreie Heimkehr von den Einsätzen.

Pressemitteilung vom 15.04.2017