Buntes Potpourri für Lesefreunde

Bei sommerlichen Temperaturen konnte bereits das Programm des Leseherbst vorgestellt werden. Im September starten die Stadtbibliothek Versmold und die Buchhandlung Krüger mit vielen interessanten und spannenden Lesungen in die neue Veranstaltungsreihe und ein kleiner Ausblick auf das kommende Jahr ist auch dabei.
FlyerGroßbildansicht

"Von Krimi über Sachbuch bis hin zu Romanen haben wir diesmal ein buntes Programm auf die Beine stellen können", freut sich Gesine Klack von der Buchhandlung Krüger und es geht gleich spannend los. Der Bestseller Autor Klaus-Peter Wolf der schon tausende Leser mit seinen Ostfriesen-Krimis begeistert hat, stellt seinen elften Roman "Ostfriesentod" im Autohaus Nagel & Sohn vor. Spannend geht es auch bei Ursula Poznanski weiter. In der Buchhandlung Krüger liest die Österreicherin aus ihrem Buch "Schatten". Natürlich darf im Luther Jahr auch eine entsprechende Lesung in der Petr-Kirche nicht fehlen. Die Moderatorin Petra Gerster wird gemeinsam mit Christian Nürnberg aus dem Buch "Der rebellische Mönch, die entlaufene Nonne und der größte Bestseller aller Zeiten - Martin Luther" lesen. Ein leichter, humorvoller Abend erwartet die Besucher bei der Lesung von Stephan Orth. "Couchsurfing in Russland" heißt sein neues Buch in dem er über seine Reiseerfahrungen in Russland schreibt. Sabine Bode wird aus ihrem Roman "Das Mädchen im Strom" lesen. Dieser ergreifende Roman berichtet über das einzigartige Schicksal einer Frau im 20. Jahrhundert. Abgerundet wird das Programm mit der Lesung "Die entspannte Familie - Wie man aus einer Mücke keinen Elefanten macht" von und mit Simone Kriebs. Die Lesung findet im Kindergarten Gartenstraße statt. Eine Kinderbetreuung ist an dem Nachmittag möglich, diese müsste nur telefonisch vorab mitgeteilt werden.
Kartenreservierungen für den Leseherbst sind ab sofort bei der Buchhandlung Krüger und der Stadtbibliothek Versmold möglich!

Programmübersicht mit Terminen und Eintrittspreisen

Lesung Ostfriesentod - Der elfte Fall für Ann Kathrin Klaasen 
Klaus-Peter Wolf
Dienstag, 12. September 2017 | 20.00 Uhr
Autohaus Nagel & Sohn, Münsterstr. 24
Eintritt: 12 €

Der elfte Fall für Ostfrieslands beliebteste Kommissarin. Kultautor Klaus-Peter Wolf zieht uns in einen Fall von Manipulation, Lüge und Verführbarkeit, der den Leser bis zur letzten Seite mitfiebern lässt. Schlimmer hätte es nicht kommen können: Ann Kathrin Klaasens Twingo war geblitzt worden, aber zu einer Zeit und an einem Ort, an dem sie nicht gewesen sein konnte. Definitiv nicht gewesen war. Dann der noch größere Schock: Sie soll eine Frau erschossen haben. Mit ihrer eigenen Dienstwaffe. Die Beweise gegen Ann Kathrin sind erdrückend. Jemand hat sich ihrer Identität bemächtigt. Jemand verübt in ihrem Namen Straftaten. Jemand will sie vernichten. Nervenaufreibend, perfide und einmal mehr unglaublich spannend: Der neue Kriminalroman mit Ann Kathrin Klaasen lässt den Leser mitfiebern, er wohnt einem riesengroßen Unrecht bei, das niemanden kalt lässt.

Lesung Schatten - Kaspary und Wenninger ermitteln 
Ursula Poznanski
Buchhandlung Krüger
Eintritt: 12 € 

Der vierte Fall für das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger. Eine Entführung. Drei Morde. Und ein Täter aus der Vergangenheit... Ein Mann, grausam zugerichtet in seiner Wohnung. Eine Hebamme, ertränkt in einem Bach - zwei Fälle, die Beatrice Kaspary als Ermittlerin im Dezernat Leib und Leben der Polizei Salzburg lösen muss. Schnell erkennt Beatrice, dass die beiden Morde zusammenhängen - und dass sie etwas mit ihr zu tun haben müssen. Denn sie kannte beide Toten. Sie konnte sie nicht leiden. Und sie weiß: Wenn sie nicht handelt, wird es weitere Opfer geben.

Lesung Der rebellische Mönch, die entlaufene Nonne und der größte Bestseller aller Zeiten - Martin Luther
Petra Gerster und Christian Nürnberger
Dienstag, 14. November 2017 | 20.00 Uhr
Petri Kirche, An der Petri-Kirche
Eintritt: 15 €

Ein unbedeutender Mönch aus der deutschen Provinz fordert den Papst und Kaiser heraus, setzt sein Leben aufs Spiel und gewinnt - was für ein Kerl, dieser Martin Luther! Dass er sich dann als Geächteter auf der Wartburg versteckt halten muss, macht ihn keineswegs mundtot. In nur elf Wochen übersetzt er das Neue Testament und wagt es, die Bibel für jedermann zugänglich zu machen. Als er dann auch noch die entlaufene Nonne Katharina von Bora heiratet und mit ihr eine Familie gründet, ist der Skandal perfekt. Martin Luther und seine Frau Käthe - wie Christian Nürnberger und Petra Gerster sie sehen, beeindruckend illustriert von Irmela Schautz.

Lesung Couchsurfing in Russland
Stephan Orth
Freitag, 24. November 2017 | 20.00 Uhr
Rathaus, Großer Sitzungssaal, Münsterstr. 16
Eintritt: 12 €

Das erste Russland-Buch ohne Bären und Balalaikas! Was ist Propaganda, was ist echt? Über keinen Teil der Erde ist die Informationslage verwirrender als über Russland. Da hilft nur: hinfahren und sich sein eigenes Bild machen. Zehn Wochen lang sucht Bestsellerautor Stephan Orth zwischen Moskau und Wladiwostok nach kleinen und großen Wahrheiten. Und entdeckt auf seiner Reise von Couch zu Couch ein Land, in dem sich hinter einer schroffen Fassade unendliche Herzlichkeit verbirgt. "Stephan Orth versteht es hervorragend, Land und Leute für den Leser lebendig werden zu lassen" (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

Lesung Das Mädchen im Strom
Sabine Bode
Mittwoch, 6. Dezember 2017 | 20.00 Uhr
Stadtbibliothek Versmold, Ravensberger Str. 19
Eintritt: 12 €

Sie ist das hübscheste, frechste und mutigste Mädchen an den Stränden des Rheins - und sie ist Jüdin. Die Geschichte der Gudrun Samuel ist die Geschichte einer ganzen Generation junger Frauen, die die Naziherrschaft und der Krieg zur Flucht gezwungen haben. Ein beeindruckendes und mitreißendes Zeugnis einer Epoche. Als Mädchen ist sie im Rhein hinter den Kohleschleppern hergeschwommen. Sie hatte den jungen Männern in Mainz die Köpfe verdreht. Doch als die Nazis an die Macht kommen und die junge Jüdin Gudrun Samuel sich entscheidet, mit gefälschten Papieren Deutschland zu verlassen, wird sie gefasst und kommt in Gestapo-Haft. Ihr gelingt die Flucht, aber sie ist nun nicht mehr das Mainzer Mädchen Gudrun, sondern die Flüchtende Judy. "Das Mädchen im Strom" ist ein ergreifender Roman über das einzigartige Schicksal einer Frau im 20. Jahrhundert.

Lesung Die entspannte Familie - Wie man aus einer Mücke keinen Elefanten macht
Simone Kriebs 
Samstag, 17. Februar 2018 | 15.30 Uhr
Ev. Kita Gartenstraße, Gartenstr. 10
Eintritt: 10 €
In Kooperation mit dem Haus der Familie

Auf die innere Haltung kommt es an! Ein "offenes Herz", Begegnung auf Augenhöhe und Vertrauen in natürliche Entwicklungsprozesse sind die drei Fundamente für ein harmonisches Zusammenleben. Davon ist die erfahrene Familientherapeutin Simone Kriebs überzeugt. Sie kennt alle gängigen Erziehungskonzepte und hat daraus einen eigenen Ansatz entwickelt, der erfrischend anders und sehr lebensnah ist. Gestressten Eltern bietet sie Hilfe, eine entspannte Haltung zu finden und durch ein besseres Verständnis der Entwicklungsprozesse, Vertrauen in biologische Fähigkeiten und natürliche Reifeprozesse ihrer Kinder zu erlangen.

Pressemitteilung vom 07.07.2017