Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Sonne sucht Dach – Solardachkataster jetzt noch benutzerfreundlicher

09.04.2018

Seit fünf Jahren wird es von Hausbesitzern und Unternehmen zur Erstinformation sowie zum Einstieg in das Thema Solarenergie genutzt: Das Solardachkataster im Kreis Gütersloh.

Sonne sucht Dach - dafür werben Dietrich Krumkühler von der Stadtsparkasse Versmold sowie der Umweltberater Norbert Wichmann und Dirk NIggemann von der Stadt Versmold
Sonne sucht Dach - dafür werben Dietrich Krumkühler von der Stadtsparkasse Versmold sowie der Umweltberater Norbert Wichmann und Dirk NIggemann von der Stadt Versmold

Unter dem Dach der regionalen Initiative ‚Sonne sucht Dach‘ haben Kreis, Kommunen und Kooperationspartner die Internetseite nun komplett überarbeitet.

Die neue Version wurde notwendig, da heute deutlich mehr Dächer für eine Photovoltaikanlage in Frage kommen, als im alten Kataster dargestellt: Durch sinkende Einspeisevergütungen und Ausrichtung der Photovoltaikanlage auf den eigenen Verbrauch ist die Einstrahlung der Sonne nicht mehr der wichtigste Faktor. „Der tägliche Stromverbrauch und dessen Verlauf fallen im Gegensatz viel stärker ins Gewicht. Immer häufiger werden daher Photovoltaikmodule auch auf Ost- und Westdächern installiert oder Batteriespeicher genutzt“, erklärt der städtische Umweltberater Norbert Wichmann.

Dabei kann man mit dem neuen Solardachkataster zwei unterschiedliche Varianten abrufen. Die eine Variante setzt das Augenmerk auf die Ausrichtung der Wirtschaftlichkeit, die Andere auf eine möglichst hohe Unabhängigkeit vom Energieversorger. „Eine Vier-Schritt-Anleitung ermöglicht den Nutzern eine einfache Handhabung“, erklärt Wichmann. Nachdem zunächst der Wohnort und das Dach ausgewählt wird, kann der Nutzer die Belegung des Daches mit Solarmodulen und den Einsatz eines Strom- beziehungsweise Wärmespeichers ganz nach seinem Wunsch variieren und sich den Ertrag der individuell eingegebenen Solaranlage über einen Zeitraum von 20 Jahren berechnen lassen.
Zusätzlich erhält der Nutzer noch eine Karte mit Kontaktdaten von Solarberatern und Solarfirmen sowie den Kreditinstituten vor Ort.
Die Datenbank kann ab sofort auch Mobil per Tablet oder Smartphone abgerufen werden.
„Das Solardachkataster enthält wertvolle Informationen zur wirtschaftlichen Nutzung der Sonnenenergie und leistet damit gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele in Versmold“, freut sich Norbert Wichmann.

Finanziell Unterstützt wurde das Solardachkataster in Versmold von der Kreishandwerkerschaft Gütersloh und der Stadtsparkasse Versmold.

Das Solardachkataster ist ab sofort unter www.solardachkataster-kreis-gt.de sowie auf www.versmold.de in der Rubrik Umwelt abrufbar.

Bei Rückfragen zum Solardachkataster oder weitere Fragen zum eigenen Bauvorhaben steht die kostenlose und neutrale Energieberatung der Stadt Versmold gerne zur Verfügung. Diese wird weiterhin am ersten Donnerstag im Monat in Kooperation mit ALTBAUNEU angeboten. Anmeldung nimmt Norbert Wichmann unter Telefon (0 54 23) 9 54-263 oder per Mail unter norbert.wichmann@versmold.de entgegen.

Kontakt

Stadt Versmold
Münsterstraße 16
33775 Versmold
Telefon 0 54 23 / 9 54 - 0
Telefax 0 54 23 / 9 54 - 115
mlvrsmldd

Virtuelle Poststelle (VPS)

Öffnungszeiten

Rathaus allgemein:
Mo-Fr: 8-12.30 Uhr
Do auch 14-18 Uhr

Weitere Öffnungszeiten

 

Sie finden uns auch hier