Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Europa vor Ort "Ver-czyce eine Spurensuche"

16.05.2019

Europa vor Ort "Ver-czyce eine Spurensuche"

Unter dem Motto „Ver-czyce- Eine Spurensuche“ wird ein ganz besonderes Europaprojekt in Versmold angeboten. Gemeinsam mit einem Kurs der Q1 des CJD Gymnasiums in Versmold und einem Kurs aus der polnischen Partnerstadt Dobczyce werden etwa 50 Schüler sich auf eine ganz besondere Spurensuche der Geschichte zwischen Deutschland und Polen begeben.

Bereits im Juni letzten Jahres hat der städtische Integrationslotse Johann Jendrycko mit dem Stadtarchivar Dr. Rolf Westheider das Gespräch mit dem Gymnasium gesucht und Zuspruch von Markus Kuhlmann erhalten. Im Herbst fand ein Treffen mit Vertretern aus Dobczyce statt. „Wir wollen Europa aus vier unterschiedlichen Sichtweisen beleuchten. Vom 19. bis 22. September wird der Schwerpunkt auf Europa mit Blick auf die Kirche und Geschichte gerichtet. Dabei wollen wir es auf die lokale Ebene herunterbrechen“, erklärt Johann Jendryczko. „Bei dem Gegenbesuch im November wird der Themenschwerpunkt auf den Bereich Politik und Sozialwissenschaft gelegt.“
„Während der Projekte sollen folgende Fragen geklärt werden: Welche Erfahrungen haben polnische Mitbürger in Versmold gemacht? Auf welchen Ebenen bestehen die Kontakte und seit wann? In welchen Bereichen der Wirtschaft sind polnische Arbeitskräfte tätig? Wer profitiert von der Arbeitsmigration? Welche Formen der Arbeitsmigration von Menschen aus westeuropäischen Ländern und der Türkei gingen dem voraus? Welche Schwierigkeiten und Konflikte bestanden oder bestehen noch? Wie ist die aktuelle Situation?“, erläutert Dr. Rolf Westheider.
Ein vielseitiges Wochenende erwartet die Schülerinnen und Schüler. Auch die Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche sowie des Kunstkreises und des Vereins Starke Kids unterstützen aktiv das Projekt. So ist unter anderem ein Kunstprojekt geplant, in dem die Jugendlichen ihre Ergebnisse plastisch darstellen können. Eine Stadtralley mit unterschiedlichen Aufgaben und Besuchen von der katholischen und evangelischen Kirche stehen ebenso auf dem Plan wie ein Besuch beim Obstbau Hantke. Außerdem steht ein Gespräch mit Dr. Agnieszka Łada, Expertin im Bereich der deutsch-polnischen und europäischen Beziehungen im Instytyt Spraw Publicznych auf der Tagesordnung.
Ein gemeinsamer ökumenischer Gottesdienst mit Einbeziehung der Jugendlichen soll das ereignisreiche Wochenende abrunden.
„Wir feiern in diesem Jahr 25 Jahre Städtepartnerschaft mit Dobczyce und wollen auch die Jugend integrieren“, erklärt Jennifer Oldach, die die Städtepartnerschaften im Rathaus betreut. Das Projekt wurde beim Wettbewerb „Richeza-Preis 2018/19“ für herausragende Verdienste um die deutsch-polnische Verständigung des Landes Nordrhein-Westfalen mit 3.500 prämiert. Ein großer Dank geht auch an die Stadtsparkasse Versmold, die Versmolder Bürgerstiftung und die Stadtwerke, die das Projekt finanziell unterstützen. „Durch die Unterstützung können wir das Projekt und die Fahrt im November nach Dobczyce verwirklichen“, freut sich Jennifer Oldach


EUROPA VOR ORT erfahren Versmolder Jugendliche im Jahr der Europaparlamentswahl auch in drei CJD-Einrichtungen. Insgesamt sind ca. 450 Jugendliche aus dem Gymnasium (9er, EF, Q1), der Sekundarschule (10er) und dem „Internat“ (div) aufgerufen, ihr Kreuz auf dem Wahlzettel zu machen und damit die Stimme der Jugend zu äußern, erläutert der Koordinator für politische Bildung im CJD Versmold, Markus Kuhlmann.
Sie nehmen an der Juniorwahl (www.juniorwahl.de) teil. Europa und die Europaparlamentswahl sind Gegenstand des Unterrichts bzw. sonstiger Zusammentreffen. Der WAHL-O-MAT zeigt ihnen strittige Politikfelder auf und ermöglicht ihnen eine erste oder auch zweite Positionierung.
Ziel der Juniorwahl ist es, das Interesse der Jugendlichen an Politik zu fördern, eine Begeisterung für politische Teilhabe und gesellschaftliches Engagement zu wecken sowie eine Wertschätzung des demokratischen Systems zu vermitteln. Hierbei werden Meinungsbildungsprozesse gefördert und das Urteilsvermögen gestärkt.
Im Vorfeld der eigentlichen Europawahl am 26.Mai geben die Jugendlichen ihre Stimme ab.
Mit Wahlbenachrichtigung, Ausweis und originalgetreuem Wahlzettel gehen sie in die Wahlkabinen und an die Wahlurne.
Ein von den Jugendlichen gestellter Wahlausschuss sorgt für einen reibungslosen und ordnungsgemäßen Ablauf der Wahl, zählt die Stimmen aus und übermittelt das Ergebnis an das Juniorwahlteam.
Das Gesamtergebnis der Juniorwahlen, an der fast 3000 Schulen aus ganz Deutschland teilnehmen, wird am 26.05.2019 um 18 Uhr auf der Seite www.juniorwahl.de bekanntgegeben.
WIR SIND GESPANNT AUF DIE STIMME DER JUGEND!

Anschrift

Stadt Versmold
Münsterstraße 16
33775 Versmold

Kontakt

Telefon 0 54 23 / 9 54 - 0
Telefax 0 54 23 / 9 54 - 115
mlvrsmldd

Virtuelle Poststelle (VPS)

Öffnungszeiten

Rathaus allgemein:
Mo-Fr: 8-12.30 Uhr, Do auch 14-18 Uhr
Alle Öffnungszeiten

 

Sie finden uns auch hier