Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Hygieneartikel im Abwasser bereiten der Kläranlage unnötige Probleme

25.03.2020

Hygieneartikel im Abwasser bereiten der Kläranlage unnötige Probleme

Aus gegebenem Anlass möchte die Stadt Versmold die Bürger darauf hinweisen, dass nur Toilettenpapier in die Toilette geworfen werden darf. Andernfalls besteht die Gefahr, dass sich eine Verstopfung in den öffentlichen und privaten Abwasserleitungen bildet. Dies gilt selbstverständlich zu vermeiden, da vor allem jetzt die entsprechenden Handwerker mit den erforderlichen speziellen Werkzeugen nicht so schnell wie sonst reagieren können.

Ein weiterer Grund ist, dass alle anderen Produkte (wie zum Beispiel Hygienetücher, Küchenpapier etc.), ausgenommen von dem Toilettenpapier, erhebliche Probleme und Schäden im Abwassernetz verursachen. Dies hat zur Konsequenz, dass kostenintensive Reparaturen – bis zum kompletten Austausch einer Pumpe – erforderlich werden können. Diese Kosten führen automatisch auch zu höheren Abwassergebühren für alle Versmolder Bürgerinnen und Bürger.
Eine weitere Problematik ist, dass durch den Ausfall mehrerer Pumpen die Betriebssicherheit der Kanäle sowie der Kläranlage gefährdet werden kann.
In Versmold wurde in der Vergangenheit jährlich etwa 60 Tonnen sogenanntes „Rechengut“ (dies sind Feststoffe, die sich im Abwasser nicht auflösen) aus dem Abwasser entfernt. Ein Großteil waren Hygieneartikel wie Küchenrollen, Papiertaschentücher, Wattestäbchen, Feucht- und Kosmetiktücher, die sich im Abwasser nicht auflösen und daher nicht in die Toilette, sondern in den Restmüll gehören. Auf dem dargestelltem Foto ist sehr deutlich zu sehen, dass Pumpen immer wieder aufwendig gereinigt oder ausgetauscht werden müssen, denn nur Toilettenpapier löst sich im Abwasser auf.
Um die Betriebssicherheit der Kläranlage und Kanäle zu gewährleisten, kann jeder Bürger aktiv mitwirken, indem er die oben genannten Vorgaben konsequent einhält. Dadurch können die Verstopfungen wie in den Bildern dargestellt, verhindert werden.

Kontakt

Stadt Versmold
Münsterstraße 16
33775 Versmold
Telefon 0 54 23 / 9 54 - 0
Telefax 0 54 23 / 9 54 - 115
mlvrsmldd

Virtuelle Poststelle (VPS)

Öffnungszeiten

Rathaus allgemein:
Mo-Fr: 8-12.30 Uhr
Do auch 14-18 Uhr

Weitere Öffnungszeiten

 

Sie finden uns auch hier