Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Bunte Biomasse- Besonderes Projekt gestartet

23.06.2021

Bunte Biomasse- Besonderes Projekt gestartet

Es summt und brummt an der Straße „Am Sandbrink“ Ecke Grenzweg. Statt eines gewöhnlichen Maisfeldes findet man dort ein etwa 2 ha großes Blumenmeer vor. Was im ersten Moment aussieht wie eine Wildblumenwiese, ist Teil einer ganz besonderen Kooperation des Wasserbeschaffungsverbandes Sassenberg-Versmold-Warendorf mit zwei Füchtorfer Landwirten.

Anstelle von Mais oder Getreide wurden rund 10 ha heimische Blühwiesen an unterschiedlichen Stellen im Wasserschutzgebiet in Füchtorf und Peckeloh von den Landwirten Georg Große-Ausber und Markus Ostermann angelegt. Aus ökologischer Sicht bietet diese ökologisch ausgerichtete Pflanzenmischung zahlreiche Vorteile. Die heimischen bunten Pflanzen bieten einen optimalen Lebensraum für Insekten und Wildbienen und verbessern außerdem die Wasserqualität. „Durch den Anbau der Blühpflanzen gelangt weniger Nitrat ins Wasser“, erklärt Andreas Große-Perdekamp von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Das liegt zum einen daran, dass die Blumen im Gegensatz zum Mais nicht gedüngt werden und zum Anderen daran, dass der Boden nicht umgebrochen wird und so kein Nitrat freigesetzt wird. Die Blumensaat die bereits ihre Pracht entfaltet, wurde im vergangenen Jahr auf das abgeerntete Stoppelfeld aufgebracht. Dabei wurde bei der Saatmischung darauf geachtet, dass die Pflanzen für die Biogasanlage geeignet sind. Ende Juli werden die Beiden ihre Felder mit dem Häcksler abernten. „Der Anbau bringt ein bisschen weniger Ertrag für die Biogasanlage, als die Maispflanzen. Deswegen erhalten die Landwirte einen mit der Landwirtschaftskammer abgestimmten finanziellen Ausgleich“, erklärt Große-Perdekamp. Eine Nachsaat im Herbst ist nicht nötig.
Einmal gesät, wächst die Blumenwiese dann 5 Jahre lang und soll eine ökologische Alternative zum Maisanbau oder sonstiger konventioneller Bewirtschaftung darstellen.

Kontakt

Stadt Versmold
Münsterstraße 16
33775 Versmold
Telefon 0 54 23 / 9 54 - 0
Telefax 0 54 23 / 9 54 - 115
mlvrsmldd

Virtuelle Poststelle (VPS)

Öffnungszeiten

Rathaus allgemein:
Mo-Fr: 8-12.30 Uhr
Do auch 14-18 Uhr

Weitere Öffnungszeiten

 

Sie finden uns auch hier