Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Übersicht über Auflagen während der Corona-Pandemie

  • Besucherzahl ist zu beschränken, um die notwendigen Abstandsregeln einhalten zu können. Im Parkbad rechnet man 10 qm Wasserfläche pro Gast. Damit können 170 Badegäste zeitgleich der Einlass gewährt werden.
  • Es gibt neue Öffnungszeiten. Der Besuch des Bades ist in zwei bzw. drei Schichten möglich. Dadurch können unter anderem die Reinigungsintervalle umgesetzt werden. Montags bis freitags ist in der Zeit von 6 bis 8 Uhr schwimmen möglich. Der zweite Block wäre von 10 bis 13 Uhr und der dritte Block von 15 bis 19 Uhr. Im Abendbereich ist das Parkbad dann nur für den Vereinsbetrieb. Am Samstag und Sonntag wird der Badebetrieb von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr ermöglicht.
  • Auf Grund der eingeschränkten Besucherzahl wurde auch der Eintrittspreis reduziert. Erwachsene zahlen zwei Euro, die ermäßigten Eintrittskarten gibt es bereits für einen Euro.
  • Der Besuch ist Kindern unter 10 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen erlaubt.
  • Um Begegnungskontakt im Eingangsbereich zu vermeiden, gibt es ein Einbahnstraßensystem. Der Ein- und Ausgang wird als permanenter Eingang umfunktioniert. Der Ausgang wird ins Freibad verlegt. 
  • Jeder Besucher muss sich mit Kontaktdaten registrieren. Dazu stehen auf der Homepage des Parkbades Anmeldebögen als PDF-Datei zum Download bereit. Vor Ort ist das ausfüllen ebenfalls möglich. „Wir gehen verantwortungsbewusst mit den Daten um“, versichert David Frank. So wird es im Eingangsbereich eine Wahlurne geben und die ausgefüllten Bögen werden verschlossen für die vorgegebene Frist verwahrt. 
  • Umkleide und Duschen stehen zur Verfügung. „Hier setzen wir auf die Eigenverantwortung der Besucher“, appelliert Frank die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Zwei Personen pro Kabine oder mehrere aus einem Haushalt dürfen sich zeitgleich darin aufhalten. Bei den Duschen steht nur die Hälfte zur Verfügung, damit der Mindestabstand eingehalten werden kann. Die Föne bleiben außer Betrieb
  • Liegen und Strandkörbe werden nicht aufgestellt
  • Wasserspielzeug, Tauchringe , Schwimmhelfen oder ähnliches dürfen nicht verliehen werden.
  • Im Hallenbadbereich werden Schwimmbahnen abgetrennt, um ein geordnetes Schwimmen zu gewährleisten. Planschen ist dort aktuell nicht erlaubt, der Hubboden wird auf eine Wassertiefe von 1,35m abgesenkt.
  • Abstandsmarkierungen im Kassenbereich wurden ebenfalls installiert. Um Warteschlangen zu vermeiden gibt es zusätzlich am Wochenende und nachmittags ein Kassenhäuschen. Die Stadt Versmold weist daraufhin, dass das Tragen einer Maske im Gebäude (Eingangsbereich, Kasse, Umkleide und Toilette) sowie in der Warteschleife Pflicht ist. 
  • Vereine können nur außerhalb des regulären Badebetriebs trainieren. Die Vereine müssen ebenfalls Listen mit Datum, Uhrzeit, Name der Teilnehmer ausgefüllt einreichen. 
  • Außerdem wurde eine Ampel installiert, die schon am Parkplatz anzeigt, ob es noch freie Plätze im Bad gibt oder ob die maximale Besucherkapazität bereits erreicht ist.

Kontakt

Stadt Versmold
Münsterstraße 16
33775 Versmold
Telefon 0 54 23 / 9 54 - 0
Telefax 0 54 23 / 9 54 - 115
mlvrsmldd

Virtuelle Poststelle (VPS)

Öffnungszeiten

Rathaus allgemein:
Mo-Fr: 8-12.30 Uhr
Do auch 14-18 Uhr

Weitere Öffnungszeiten

 

Sie finden uns auch hier