Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Ehrenamt sichtbar machen

Zum internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember hatte die Ehrenamtsbörse der Stadt Versmold gemeinsam mit der Fachberatung für Senioren- und Ehrenamtsarbeit der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände eine ganz besondere Aktion gestartet.

Unter dem Titel „Ehrenamt sichtbar machen“ wurden Personen gesucht, die sich in unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich engagieren. Da die Arbeit oft im Hintergrund und für die Öffentlichkeit unsichtbar geschieht, soll mit der Aktion das Ehrenamt und die Personen sichtbar werden.

Eine Fotoserie mit insgesamt zwölf professionellen Porträts von ehrenamtlich engagierten Menschen mit ihren Einsatzbereichen und Geschichten sollen stellvertretend das gesamte Ehrenamt in Versmold präsentieren.

Auf dieser Webseite wollen wir Ihnen nach und nach die zwölf besonderen Menschen einmal vorstellen.
Die beiden Fotografen Carsten Müller und Dana Matthes von CMLichtmomente haben dabei die Menschen in bzw. mit ihrem Ehrenamt in Szene gesetzt und porträtiert.

Gesichter des Ehrenamtes

Weitere Informationen zu den einzelnen Personen

Portrait von Annette Eickmeyer

Annette Eickmeyer
ehrenamtlich aktiv in der Hospizgruppe Versmold e.V.

Annette Eickmeyer begleitet seit 2014 ehrenamtlich Menschen am Ende ihres Lebens. Sie ist eine große Unterstützung für Angehörige und Pflegepersonal, in erster Linie aber eine wichtige und liebevolle Begleitung für schwerstkranke und sterbende Menschen. Lebensqualität bis zuletzt erhalten, steht dabei im Focus ihrer Tätigkeit.
Gespräche, Spaziergänge, persönliche Dinge regeln, gehören ebenso dazu, wie einfach da sein und aushalten, zuhören und vorlesen. Annette Eickmeyer begleitet bei Bedarf auch trauernde Angehörige nach dem Tod eines geliebten Menschen im Trauertreff einmal im Monat.

 
Foto von Simone Lewandrowski beim Fußballtraining

Simone Lewandrowski
"Schlechte Laune bei Simones ehrenamtlicher Arbeit gibt es nicht!"

Simone Lewandrowski ist seit acht Jahren ehrenamtlich als Trainerin der Bambinis und Minis bei der SG Oesterweg aktiv. Zusätzlich trainiert sie auch die F- und E-Jugend, wenn Personal gebraucht wird. Sie führt die Kleinsten spielerisch ans Fußballspielen heran und engagiert sich eigenständig dafür, dass jedes Jahr wieder neue Kinder den Weg in den Verein finden und mit viel Spaß und Bewegung die Gemeinschaft in der Gruppe genießen können. Simone Lewandrowski trägt dazu bei, dass die Sozialkompetenz der Kinder in der Gruppe gestärkt wird. Zudem leitet sie das Training in der Woche und fährt zu Spielen oder Turnieren am Wochenende. Simone Lewandrowski ist immer da, wenn die SG Oesterweg Unterstützung benötigen. Egal ob bei der Bewerbung unserer Sportangebote, bei der Mitorganisation von Jugendturnieren oder als Betreuerin einer Station bei der Aktion "SG aktiv in Versmold". Daniel Hermann von der SG Oesterweg sagt: „Und eines ist sicher: Schlechte Laune bei Simones ehrenamtlicher Arbeit gibt es nicht. Wir als SG Oesterweg sind froh, Simone in unseren Reihen zu haben.“

 
Portrait Josef Rohlmann

Josef Rohlmann
Leidenschaftlicher Imker im Hintergrund

Josef Rohlmann hat den samstäglichen Wochenmarkt in Versmold am Schweinebrunnen aus seiner damaligen Krise geführt und einen Neubeginn initiiert. Er wurde zum Vorsitzenden des Erlebniswochenmarktes gewählt. Seitdem wird der Wochenmarkt - auch mit seinen verschiedensten Aktionen und Aktivitäten mit humanitären, gesellschaftlichen sowie lukullischen Angeboten - gerne von den interessierten Besucherinnen und Besuchern angenommen. Schon vor der Neujustierung des Erlebnismarktes war Josef Rohlmann viele Jahre als leidenschaftlicher Versmolder Imker mit seinem Imkerstand dabei. Immer bereit auch interessierten Menschen die Welt der Bienen nahe zu bringen. So mancher Besucher oder Besucherin konnte sich der Magie, der Faszination Imkerei nicht entziehen und ist heute Mitglied im Versmolder Imkerverein. Das Gespräch mit den Menschen, der lebhafte, tolerante, leidenschaftliche Austausch, das ist es was Josef Rohlmann, neben Honig Kerzen etc. einbringt - auf dem Erlebniswochenmarkt in Versmold.
Erwähnt werden muss auch, dass der am 30.Oktober 2019, durchgeführte erfolgreiche Regionalmarkt ohne den aktiven Einsatz von Josef Rohlmann so nicht möglich gewesen wäre. Durch die bekannten Corona Probleme war bisher an eine Wiederholung nicht zu denken. Jedoch geht der Blick hoffnungsvoll nach vorn.

 
Portrait von Gerd Dammann

Gerd Dammann
Freude am Ehrenamt, weil andere Menschen sich freuen

Schon in seinen letzten Berufsjahren war Gerd Dammann klar, eine ehrenamtliche Tätigkeit auszuführen. Im März 2017 nahm er Kontakt zu Dagmar Kölkebeck von der Stadt Versmold (Ehrenamtsbörse im Haus der Familie ) auf, um mich über diverse Möglichkeiten des Ehrenamtes zu informieren. Die Betreuung im Altenheim gefiel mir, da in diesem Bereich ehrenamtliche Tätigkeiten fehlten. Vor der Coronakrise hat Gerd Dammann mit einzelnen Bewohnern in der Umgebung von Versmold Spaziergänge unternommen und Gesellschaftsspiele gespielt. Seit der Pandemie wird jeden Dienstag in geselliger Rund Kniffel gespielt. Gaby Knuth vom Team im Katharina-von-Bora Haus ist ganz klar der Meinung: „Es ist wirklich toll wie die Ehrenamtlichen auch in der Zeit der Pandemie dabei sind!“ Aber trotz seines ehrenamtlichen Einsatzes kommen seine Freizeitaktivitäten Radsport, Gartenarbeit und Schwimmen bei Gerd Dammann nicht zur kurz!

 
Portrait von Anke Sommerkamp

Anke Sommerkamp
Eigenes Schicksal als Kraftquelle, um Andere zu unterstützen 


Anke Sommerkamp leitet seit 2018 ehrenamtlich den COPD Stammtisch im Haus der Familie. Die Gruppe trifft sich monatlich und nur durch das unermüdliche Engagement von Anke Sommerkamp ist hier Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung der betroffenen Menschen möglich. Nicht aufgeben, sich von der Krankheit nicht unterkriegen lassen und „die kleinen Dinge“ im Leben sehen – das ist Anke Sommerkamps Lebensdevise.

 
Drei Kinder am Kickertisch im Jugendzentrum

Ferenc Fechtler, Amy Edelstein und Lukas Henseler
Ehrenamtlicher Nachwuchs- ein Einsatz, der außergewöhnlich ist!

Im letzten Jahr hat sich im JUZ Westside ein kleines Ehrenamtlichen - Team formiert, bestehend aus zwei Jungen und drei Mädchen im Alter von 14 bis 18 Jahren. Die Jugendlichen zeigen großes Engagement und möchten im Jugendzentrum etwas tun. Sie unterstützen beim Mädchentag, beim Kindercafé und auch im Offenen Treff. „Geplant ist, mit dem jungen Ehrenamtsteam zusammen ein eigenes Angebot zu schaffen, dass primär von ihnen selbst geplant und organisiert wird und von den Hauptamtlichen begleitet wird.“ sagt Jens Schröder, Leiter vom JUZ Westside. Für die fünf engagierten Jugendlichen hat sich stellvertretend das Trio Ferenc Fechtler, Amy Edelstein und Lukas Henseler porträtieren lassen.

 
Zwei Damen stehen neben einer Trage, eine liegt drauf. Drum herum Blutspende Utensilien

Petra Momann, Anke Krumkühler und Heidi Schmull

…Ihr Ehrenamt rettet Leben

Seit 2010 sind Petra Momann, Anke Krumkühler und Heidi Schmull für den Blutspendedienst des DRK Versmold ehrenamtlich aktiv. Die drei Frauen kümmern sich um alle Abläufe im Hintergrund, wenn das Blutspende-Mobil in Versmold Halt macht. Dabei reichen die Aufgaben von der Öffentlichkeitsarbeit über die Planung der Einkäufe für die Helfertüten bis hin zur Organisation der Ehrungen.
Ohne das ehrenamtliche Engagement des befreundeten Trios wäre die Blutspende vorort nicht möglich.

 
Portrait von Angelika Bracht-Görz wie sie eine Tasse und eine Suppenkeller in der Hand hält

Angelika Bracht-Görz
Eine engagierte Nachbarin für den Loxtener Advent


Der Dorfplatz von Loxten wird seit 2019 mit einem Weihnachtsbaum verschönert. Die Initiative Loxtener Advent setzt sich mit vier Familien jährlich dafür ein, dass diese Einstimmung mit Unterstützung des Posaunenchores, der Evangelischen Kita Loxten und der Grundschule Loxten stattfinden kann. Angelika Bracht-Görg, stellvertretend für die Initiative Loxtener Advent, übernimmt dabei ehrenamtlich ganz vielfältige Aufgaben: enger Kontakt zu Kita und Grundschule, Hausmeister der Grundschule, Presse, Posaunenchor, Organisation des Weihnachtsbaumes, Plakate verteilen, Spenden sammeln, Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung. Sie ist von Oktober bis Januar mehrmals wöchentlich mit der Vorbereitung der Veranstaltung beschäftigt. Ohne das ehrenamtliche Engagement der Gruppe wäre diese Veranstaltung, die von den Loxtenern sehr positiv aufgenommen wird, nicht möglich.

 
Frau sortiert ein Kinder-Karnevalskostüm auf einen Kleiderständer
Eine Frau vor einem Kleiderständer mit Kinderjacken. Sie hält eine Kinderjacke in die Kamera

Gisela Hilgemeier & Evelin Rose
zwei Frauen im Hintergrund und doch mit ihrem Engagement sichtbar

Mit dem Ehrenamt von Gisela Hilgemeier in der DRK-Kleiderkammer und von Evelin Rose in der Kleiderkammer der Evangelischen Kirchengemeinde sind die beiden Anlaufstellen für geflüchtete und bedürftige Menschen in Versmold um zwei engagierte Frauen viel mehr bereichert. Und dabei sind eine freundliche Beratung und gute Tipps rund um Babys und Kinder inklusive! Ganz zurückgezogen im Hintergrund arbeiten die beiden Ehrenamtlichen zuverlässig und mit viel Hingabe und „helfen, wo sie gebraucht werden.“ Die Freude in den Augen der Menschen, denen sie helfen können, ist die große Motivation.
Die beiden Kleiderkammern vom DRK-Ortsverein Versmold und von der Evangelischen Kirche arbeiten gut zusammen und freuen sich immer wieder über Kleiderspenden und neue ehrenamtliche Helfer*innen.

 
älterer Mann sitzt im Sessel mit Laptop auf dem Schoss

Friedrich-Wilhelm Höcker
Unermüdlicher Peckeloher im Einsatz für den VdK

Friedrich – Wilhelm Höcker ist als Vorsitzender des VdK-Kreisverband Gütersloh seit 2012 ehrenamtlich aktiv und dabei unermüdlich für die Belange der Mitglieder in Sachen der Rentenangelegenheiten im Einsatz. Der Peckeloher, der selbst als ehrenamtlicher Richter in Detmold eingesetzt war, ist sozial eingestellt und bietet die ehrenamtliche Rechtsberatung mit Engagement an. Der VdK hat feste Sprechzeiten im Haus der Familie und hier gehört Friedrich – Wilhelm Höcker zum bekannten Gesicht im Team.


 
Portrait von Martin Schwarte

Martin Schwarte
Bockhorster mit großem Engagement im sportlichen Vereinsleben

Martin Schwarte bringt sich seit mehreren Jahrzehnten -trotz seiner körperlichen Behinderung- im Sportverein TSG Bockhorst in verschiedenen Funktionen als Vorsitzender, Schriftführer und Kassenwart ehrenamtlich ein. Dieser freiwillige Einsatz ist nicht selbstverständlich und doch ist es für den waschechten Bockhorster ganz klar: „Es ist mir ein Anliegen, ehrenamtlich tätig zu sein und etwas zurückzugeben.“

 
Portrait von Gertrud Köhler

Gertrud Köhler
Ehrenamt als Bereicherung und Herzensangelegenheit

Gertrud Köhler ist es eine Herzensangelegenheit älteren Menschen, Abwechslung und Unterhaltung zu geben. Seit sechs Jahren unterstützt sie das Projekt des Besuchsdienstes für ältere Menschen in Versmold. Diese Besuche sind eine Bereicherung für beide Seiten und daraus sind freundschaftliche Verbindungen gewachsen – dazu muss die „Chemie“ von beiden Seiten stimmen! Bei Gertrud Köhler war es eine Begleitung bis zum Tod des älteren Menschen.

 
Portrait von Bärbel Schlegel- Frau mit Brille hält einen Block in der Hand und steht vor einem Fliederstrauch

Bärbel Schlegel
Ehrenamt als Erfüllung, Menschen helfen zu können

Bärbel Schlegel war über 40 Jahre als Wirtschafterin beim CJD Versmold tätig. Seit 2019 hilft sie ehrenamtlich mit in der Cafeteria im Katharina-von-Bora Haus. Für die Rentnerin ist ihr Ehrenamt, eine Erfüllung, denn sie kann hier älteren Menschen helfen und sie unterstützen. Für Gaby Knuth vom Sozialen Dienst des Alten- und Pflegeheims sind die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer eine wichtige Stütze und große Bereicherung!

 

Kontakt

Stadt Versmold
Münsterstraße 16
33775 Versmold
Telefon 0 54 23 / 9 54 - 0
Telefax 0 54 23 / 9 54 - 115
mlvrsmldd

Virtuelle Poststelle (VPS)

Öffnungszeiten

Rathaus allgemein:
Mo-Fr: 8-12.30 Uhr
Do auch 14-18 Uhr (am 21. &28.7 sowie 4.8. bis 17 Uhr)

Weitere Öffnungszeiten

 

Sie finden uns auch hier