Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Stadt stellt Einwohnerstatistik für 2022 vor

25.01.2023

"Das zweite Jahr in Folge lieht die Einwohnerzahl bei über 22.000 Einwohnerinnen und Einwohner", stellt Bürgermeister Michael Meyer-Hermann fest.

Gemeinsam mit Fachbereichsleiterin Claudia Rohde stellte er die Jahresstatistik vor.
22.512 Menschen lebten zum Stichstag 31.12.2022 in der Fleischstadt.
Es sind also deutlich mehr Menschen nach Versmold gezogen, als weggezogen. 2.070 Zuzüge registrierte das Bürgerbüro. Die meisten kamen aus Harsewinkel (96), Halle (62) und Bielefeld (48). 1.643 sind im vergangenen Jahr aus Versmold weggezogen. Die meisten sind nach Bielefeld (70), Harsewinkel (69) und Borgholzhausen (63) verzogen.

„Auch bei den Personen aus dem Ausland ist ein positiver Saldo zu verzeichnen. 1.030 Menschen sind nach Versmold gezogen, 287 Personen sind abgewandert. „Neben der Arbeitsmigration und Familienzuzügen merkt man besonders den Krieg in der Ukraine. 242 Ukrainerinnen und Ukrainer sind im vergangenen Jahr nach Versmold gezogen“, erläutert Meyer-Hermann. Insgesamt 97 unterschiedliche Nationalitäten leben aktuell in der Fleischstadt. Dabei bilden die Rumänen mit 881 Personen weiterhin die größte Bevölkerungsgruppe ausländischer Mitbürger vor den Polen (448), den Ukrainern (220) und den Spaniern (216).

Über 11.474 Menschen leben in der Kernstadt. In den Ortsteilen bleibt Peckeloh der Größte mit 3.363 Menschen, in Loxten leben 3.058, in Oesterweg 2.370, in Bockhorst 1.708 und im kleinsten Ortsteil Hesselteich 543 Menschen.

"Die Zahl der Sterbefälle ist genauso hoch wie im Vorjahr. 246 Menschen sind im vergangen Jahr verstorben", berichtet Claudia Rohde. Dagegen stehen 210 Geburten.
„3 Kinder haben als Geburtsort Versmold“, freut sich Claudia Rohde. Die meisten Kinder wurden, wie in den vergangenen Jahren auch, im Klinikum Halle Westfalen geboren, hier wurden 70 Geburten verzeichnet. In Bielefeld erblickten 42 Kinder das Licht der Welt, in Osnabrück 38, in Gütersloh 21, in Melle 13 und in Georgsmarienhütte 12.
Der beliebteste Vorname bei den Mädchen ist „Lina“, dicht gefolgt von „Alina“, "Elena", "Ella" und „Luisa". Bei den Jungen liegt "Elias" im Trend. Gefolgt von "Finn", "Jano", "Julian", "Konstantin", "Leon", "Marlo", "Michael", "Theo" und "Thilo".
Auch gab es 78 Anträge auf Einbürgerung. 58 Personen erhielten die deutsche Staatsangehörigkeit, davon 12 Kinder.
89 Paare gaben sich im letzten Jahr das Ja-Wort.

Kontakt

Stadt Versmold
Münsterstraße 16
33775 Versmold
Telefon 0 54 23 / 9 54 - 0
Telefax 0 54 23 / 9 54 - 115
mlvrsmldd

Virtuelle Poststelle (VPS)

Öffnungszeiten

Rathaus allgemein:
Mo-Fr: 8-12.30 Uhr
Do auch 14-18 Uhr

Weitere Öffnungszeiten

 

Sie finden uns auch hier